Termine 2016

Flyer Programm 2_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.9 KB
E-Mail*
Vorname
Nachname
Lesung

LESUNG

Ausstellung

AUSSTELLUNG

Musik

MUSIK

Kreativ

KREATIV

Herzlich Willkommen im Freckenhorster Bürgerhaus!

Freckenhorster Bürgerhaus
Bürgerhaus Freckenhorst

Wir bieten Ihnen ein vielfältiges Programm im gemütlichen Freckenhorster Bürgerhaus. Lauschen Sie spannenden Lesungen, genießen Sie musikalische Darbietungen. Besuchen Sie Ausstellungen verschiedenster Kunstrichtungen und seien Sie mit uns kreativ!


Unsere nächsten Veranstaltungen

Samstag, 17. September 2016 - 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)

Piano-Blues & Boogie-Woogie mit Christian Bleiming

 

Christian Bleiming aus Münster spielt einen traditionellen Stil in der Art von "Pinetop" Smith, Meade "Lux" Lewis und anderer Altmeister. Dabei interpretiert der „Westfälische Boogie-König“ nicht nur Klassiker des Genres, sondern stellt auch hörenswerte Eigenkompositionen vor. 

Im Laufe seiner nun mehr als 30 Jahre währenden Laufbahn erspielte sich Bleiming zunächst im Münsterland einen gewissen Ruhm. Er war lange Jahre regelmässig in der WDR-Fernsehtalkshow „Theatercafe live“ zu erleben, bevor ihn seine Tourneen bis hin nach Sylt, Dresden, zum Bodensee oder auch ins Ausland führten.  

Seine unverwechselbare Art, den Boogie-Woogie zu spielen, verbunden mit einem tief empfundenen Gefühl für die Welt des Bluespianos, entwickelte sich zu einem sehr persönlichen Klavierstil, der Christian Bleiming auch zu einem gefragten Begleitmusiker werden ließ. So kam es immer wieder zu Rundfunk-, Fernsehauftritten und Live-Konzerten mit den Sängerinnen Angela Brown, Jeanne Carroll, den Bluesmusikern "Big" Joe Duskin, Tommie Harris, Guitar Crusher, sowie den Grössen des Boogie-Woogie, Martin Pyrker oder Axel Zwingenberger. Ein Höhepunkt war die Mitwirkung in der Band von Rock’nRoll-Legende Chuck Berry, im November 2005.  

Zwischen 1990 und 2014 veröffentlichte Christian Bleiming neun CDs, die seinen pianistischen Werdegang eindrucksvoll dokumentieren. Herausragend sind der "Boogie-Woogie Power-Train" (1996), das den Bezug zur guten alten Eisenbahn und damit zu den Ursprüngen des Piano-Boogie herstellt, sowie das Album "Solo & Live" (2001) - eine Platte für all diejenigen, für die ein Boogie-Woogie-Klavier ohne zusätzliche Begleitung immer noch das Top-Erlebnis ist.  

Die aktuelle CD "Boogie-Woogie With A Touch Of Blues" (2014) wurde für den deutschen Schallplattenpreis nominiert, ebenso wie Christian Bleiming in der Rubrik "Piano" für den "German Blues Award". 

Außerdem gewann Christian Bleiming den "German Boogie Woogie Award" 2015 in der Kategorie "Blues- und Boogie-Woogie-Pianist".

Eintritt: 13 € für Mitglieder, 15 € für Nichtmitglieder, 8 € Schüler/Studenten 

Eintrittskarten an der Abendkasse und im Kartenvorverkauf ab 20.08.2016 in den Vorverkaufsstellen:

- Bäckerei Averhoff, Warendorfer Straße 39, Freckenhorst

- Bücherei Freckenhorst, Stiftsmarkt 12, Freckenhorst

Sonntag, 25. September, 15 Uhr

INSIDE_OUT - Markus Maier zeigt Werke seiner reziproken Maltechnik

Mit der Ausstellung INSIDE_OUT zeigt der Freckenhorster Markus Maier einen Einblick in die von ihm selbst entwickelte reziproke Maltechnik. Bei dieser Gestaltungstechnik wird Farbe rückseitig auf den Bildträger aufgebracht und durch diesen transportiert, so dass auf dem “Gesicht der Leinwand” das spiegelverkehrte – das reziproke – Bildmotiv erscheint. Von der reziproken Malerei geht eine unmittelbare Anziehungskraft aus. Farbmassen fließen durchdie Haut, bahnen sich ihren Weg, gestalten Furchen und Krater, formen sich zu einer plastischen, eigenwilligen Erscheinung und schaffen intime Momente zwischen Bild und Betrachter. 

 

Mit dieser Maltechnik wurde er 2012 im Kreiskunstverein Beckum-Warendorf Mitglied und gewann im März 2016 den Sonderpreis „Der prämierte Faden“ der Burn-In Galerie in Wien.  Markus Maier ist mit seinen reziproken Werken in verschiedenen Sammlungen vertreten, stellt zurzeit in der Galerie Nettels in Münster aus. Weitere Infos: www.reziproke-malerei.de

 

Die Ausstellung ist ganztägig beim Freckenhorster Herbst am Samstag, den 8. Oktober sowie am Sonntag, den 9. Oktober von 11 bis 18 Uhr zu sehen.

Samstag, 5. November 2016 - 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)

Sechs Frauen. Eine Leidenschaft - 'Divavokal' präsentie-ren A-Capella

Divavokal machen ihrem Namen alle Ehre: Mit gewaltigen Stimmen und starken Persönlichkeiten ziehen sie ihr Publikum ausnahmslos in ihren Bann. Der Fokus liegt auf modernen A-Capella-Interpretationen aus der Popmusik und überraschenden Darbietungen weltbekannter Evergreens. Damit begeistern die Damen seit 2007 ein buntes, breites Publikum von jung bis alt. Divavokal meinen's ernst: Vom ersten Ton an spürt man Leidenschaft, Freude, Charakter, Freundschaft und Stimmgewalt. Diese Rezeptur macht jeden Auftritt zu einem einzigartigen Musikerlebnis.

Eintritt: 13 € für Mitglieder, 15 € für Nichtmitglieder, 8 € Schüler/Studenten 

Eintrittskarten an der Abendkasse und im Kartenvorverkauf ab 08.10.2016 in den Vorverkaufsstellen:

- Bäckerei Averhoff, Warendorfer Straße 39, Freckenhorst

- Bücherei Freckenhorst, Stiftsmarkt 12, Freckenhorst

Sonntag, 20. November 2016 - 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)

Offenes Singen mit Thomas Kraß

Singen ist gesund und macht glücklich. Das zeigt die große Begeisterung, auf die Veranstaltungen zum gemeinsamen „Karaoke-Singen“ stoßen. Auch der Verein Freckenhorster Bürgerhaus nimmt diesen Trend auf. Egal ob jung oder alt, geübter Chorsänger oder begeisterter „Mitbrummer“ – an diesem Nachmittag sind alle herzlich eingeladen, gemeinsam alte Schlager, Pop-Hits und Evergreens zu singen. Die Texte werden auf die Leinwand projiziert. Als erfahrener Pianist und Chorleiter wird Thomas Kraß aus Everswinkel die Sänger begleiten. 

Eintritt: 5 € für Mitglieder und Nichtmitglieder

Eintrittskarten im Kartenvorverkauf ab 22.10.2016 in den Vorverkaufsstellen:

- Bäckerei Averhoff, Warendorfer Straße 39, Freckenhorst

- Bücherei Freckenhorst, Stiftsmarkt 12, Freckenhorst

Freitag, 25. November 2016, 19:30 - 21:00 Uhr

Klangschalenentspannung im Liegen mit Elisabeth Burlage

 

 

Bei der Klangschalenentspannung handelt es sich um eine Tiefenentspan-nungsmethode, die im Liegen stattfindet. Klangschalen von unterschiedlicher Größe werden im Wechsel angeschlagen. Durch die sanft angeschlagenen Klangschalen wird der Körper in eine leichte Schwingung versetzt.  Der warme und sehr angenehme Ton erzeugt Ruhe, Harmonie und Geborgenheit. Nicht nur auf körperlicher Ebene können sich Verspannungen lösen, auch der Geist und die Seele erfahren Ruhe und Erholung.

 

Lassen Sie sich von den harmonischen Klängen verschiedenster Klangschalen berühren. Die Klangschalenentspannung fördert das Wohlbefinden und die Gesundheit. Sie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Kostenbeitrag: 8 € für Mitglieder und 10 € für Nichtmitglieder

Mitzubringen sind 1 Decke, evtl. ein kleines Kissen, bequeme Kleidung und warme Socken.

Anmeldungen nimmt die Referentin Elisabeth Burlage ab 29.10.2016 entgegen. Tel. 02581/45596

Samstag, 10. Dezember 2016 - 20 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)

Alexandra Gauger mit ihrem neuen Programm "Spiel mir das Lied vom Glück"

Es ist nun mal so, das Glück hängt nicht davon ab, wie viel wir davon haben, sondern wie viel wir davon mit bekommen! Denn erstens kommt es anders und zweitens weil man`s will. Dabei sollte man beim Pläne schmieden unbedingt die Seitenstraßen beachten, damit zum Beispiel ein vielversprechender Weg als Opernsängerin über direkte Umwege zur Freiheit führt.  

Das neue Programm von Alexandra Gauger zeigt wieder einmal die verblüffende Vielfalt dieser Künstlerin! Als ausgebildete Mezzosopranistin stehen ihr stimmlich alle Spielarten der Stimme zur Verfügung. Faszinierend, was sie mit ihrer Stimme alles machen kann! Von Tenor bis Sopran ist alles möglich. Ihre Geschichten des Glücks sind voller Energie und Improvisation. Sie tanzt mit dem Publikum durch die unterschiedlichsten Musikgenres und verblüfft mit ihrer stimmlichen und spielerischen Wandlungsfähigkeit. Von der Carmen zur beckenlockernden Soulröhre. Wunderbar ihre Parodien der unterschiedlichen Pop-Sängerinnen, unnachahmlich ihre, wie ein Huhn gackernde Whitney Houston. Von der Klassik zum Jazz und vor allem raus aus allen Schubladen! Oder doch wieder rein?

Na ja so wie es halt ist in unserem Leben zwischen Bühne und Arbeitsamt, Familie mit Kindern eben zwischen Ideal und Wirklichkeit hat sie einen von der leichten Muse in unsere Realität mitgenommen.  Gesellschaftskritische Texte erzählen von ihrem angeheirateten Migranten-Hintergrund oder ihrem Drang als Frau von heute, immer perfekt sein zu müssen. Selbst gemachte Musik am Klavier, Gitarre und Loopstation würzen dieses kurzweilige Programm.   

Eins ist auf alle Fälle klar, irgendwas ist immer und das Irgendwas kann so schön sein!

Ein toller Abend, musikalisch, mit berührenden lebendigen Geschichten, komisch, herzlich, nachdenklich und eine große Stimme, die einen zu Tränen rühren kann!!

Eintritt: 13 € für Mitglieder, 15 € für Nichtmitglieder, 8 € Schüler/Studenten 

Eintrittskarten an der Abendkasse und im Kartenvorverkauf ab 12.11.2016 in den Vorverkaufsstellen:

- Bäckerei Averhoff, Warendorfer Straße 39, Freckenhorst

- Bücherei Freckenhorst, Stiftsmarkt 12, Freckenhorst